* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Stricken, Spinnen, Filzen...
Start: 01.11.2005
Infos obiges Banner anklicken!
Teilnehmer: 58

Deutsche Anleitung Josephine

Wie ich blogge?!

Fasertauschblog

Anleitung Soleil

Anleitungen

Links

Fasertausch-Galerie

Anleitung Branching Out

Meine Galerie

Bodenseetreffen 2005

Mein Blogwächter Rocco:

Zum Mitnehmen:

Gerade fertig:

Gesta!
Groß

In Arbeit:

Interlocking Cables
Großansicht

Paulina
Großansicht

Raglan für meinen Mann

Da mach ich mit:

Handspinngilde e.V.


Prev l List l Next
_

* Themen
     Wollstash
     Bodenseetreffen
     Allerlei
     Spinnen
     Stricken

* mehr
     LINKS
     Blog-Fasertausch
     Galerie
     Anleitung Josephine
     Josephine-Knitalong
     Anleitung Branching Out
     Anleitung Soleil
     Bodenseetreffen 2005
     Anleitungen






Branching Out



Diese Anleitung ist eine Übersetzung der Originalanleitung von Susan, die ich netterweise übersetzen durfte! Danke Susan! Die Originalanleitung findet Ihr HIER





Das Lochmuster des Schals ist eine schmale Variation des “Leaf Shadows" in Barbara Walker's Second Treasury of Knitted Patterns. Obwohl es ziemlich einfach ist, birgt das Muster einige allgemeine Zunahmen und Abnahmen, die beim Lochmuster benutzt werden. Wer diesen Schal einmal gestrickt hat, der kann eigentlich alle Lochmuster stricken. Man sollte den Schal nach dem Musterschema stricken. Ich finde es viel einfacher, als nach der geschriebenen Erklärung.



GRÖSSE

Einheitsgröße

MAßE
Silky Wool Version (grüner Schal): 18 cm breit und 150 cm lang (nach dem Spannen)Douceur et Soie Version (pinker Schal): 18 cm breit und 198 cm lang (nach dem Spannen)

MATERIAL
Elsebeth Lavold, Silky Wool [65% Wolle, 35% Seide; 175 Meter pro 50 g]; Farbe: Moss #008; Verbrauch: 50 goder Knit One Crochet Two, Douceur et Soie [70% Baby Mohair, 30% Seide; 205 meters pro 25g ]; Farbe: Soft Sunrise #8243; Verbrauch 25 g 5 er Stricknadel und Sticknadel

MASCHENPROBE
Die Maschenprobe ist nicht so wichtig!Silky Wool Version: 16 M /26 Reihen = 10 cm glatt rechts (ungespannt)Douceur et Soie Version: 20 M/24 Reihen = 10 cm glatt rechts (ungespannt)

Abkürzungen
k3tog: 3 Maschen zusammen stricken
k2tog: 2 M zusammenstricken

ssk: Das heißt eigentlich slip, slip, knit! Was soviel bedeutet, wie 2 Maschen nacheinander auf die rechte Nadel heben und mit der linken Nadel einstechen und sie zusammen abstricken. Das ist eine Übungssache und wem es gar nicht gelingt, der kann auch 1 M abheben, 1 M re stricken und dann die abgehobene Masche überziehen - das hat fast den gleichen Effekt!

sl-k2tog-psso: 1 M wie zum linksstricken abheben, die nächsten 2 Stiche zusammenstricken und die abgehobene Masche überziehen.

sl2-k1-p2sso: 2 M re gleichzeitig abheben, als würde man sie zusammenstricken, nächste M re stricken und die abgehobenen Maschen überziehenssk: 1 M abheben, 1 M re, abgeh. M überziehen

U: 1 Umschlag

Muster

25 M locker anschlagen.
5 Reihen Kraus rechts stricken.
Jetzt mit dem Muster nach dem Schema oder nach den Anweisungen stricken.
Sehr wichtig: Falls nach dem Schema gestrickt wird, dann unbedingt die Erklärungen vorher lesen.
Reihe 1 [Hinreihe]: 3 M re, 1 M abheben, 1 M re, abgeh. M überziehen, 1 Umschlag, 5 M re, [1 Umschlag, 1 M re] 5 mal, 1 U, 5 M re, 1 Umschlag, 2 M re zusammenstr., 3 M re (31 Maschen)
Reihe 2 [Rückreihe]:3 M re, 25 M li, 3 M re
Reihe 3 [Hinreihe]: 3 M re, ssk, 1U, ssk, 1 M re, [k2tog, 1 U] 2 mal, 3 M re, 1 U, 1 M re, 1 U, 3 M re, [1 U, ssk] 2 mal, 1 M re, k2tog, 1 U, k2tog, 3 M re (31 M)
Reihe 4 [Rückreihe]: 3 M re, 25 M li, 3 M re
Reihe 5 [Hinreihe]: 3 M re, ssk, 1 U, k3tog, 1 U, k2tog, 1 U, 5 M re, 1 U, 1 M re, 1 U, 5 M re, 1 U, ssk, 1 U, sl1-k2tog-psso, 1 U, k2tog, 3 M re (31 M)
Reihe 6 [Rückreihe]: 3 M re, 25 M li, 3 M re
Reihe 7 [Hinreihe]: 3 M re, k3tog, 1 U, k2tog, 1 U, 1 M re, 1 U, ssk, 1 M re, k2tog, 1 U, sl2-k1-p2sso, 1 U, ssk, 1 M re, k2tog, 1 U, 1 M re, 1 U, ssk, 1 U, sl1-k2tog-psso, 3 M re (27 M)
Reihe 8 [Rückreihe]: 3 M re, 21 M li, 3 M re
Reihe 9 [Hinreihe]: 4 M re, k2tog, 1 U, 3 M re, 1 U, k3tog, 1 U, sl2-k1-p2sso, 1 U, sl1-k2tog-psso, 1 U, 3 M re, 1 U, ssk, 4 M re (25 M)
Reihe 10 [Rückreihe]: 3 M re, 19 M li, 3 M re
Reihen 1 – 10 wiederholen bis der Schal die gewünschte Länge hat oder das Garn zu Ende ist.
Man sollte versuchen 27 Mustersätze mit Silky Wool und 36 Mustersätze mit Douceur et Soie zu stricken.
5 Reihen kraus rechts.
Alle Maschen lose abketten

No stitch=Keine Masche,
knit = 1 M re,
yarn over = 1 Umschlag
Das Muster wird von unten nach oben und von rechts nach links gelesen.
Die Rückreihen sind nicht gezeichnet.
An jeder Seite (Hin- und Rückreihe!) werden 3 M re gestrickt, auch diese Maschen sind nicht gezeichnet.



Ausarbeitung!

Garnende einweben.
Den Schal in kaltes Wasser einweichen bis er ganz nass ist. Vorsichtig ausdrücken
.Den Schal zwischen Handtüchern legen und noch ein wenig drücken.
Den Schal gut spannen bis er ganz trocken ist.




Viel Spaß beim Stricken!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung